Ende der Hüttenberger Freiflugsaison 2018


Am heutigen Tag beendeten die Hüttenberger Modellflieger ihre Wettbewerbssaison mit dem traditionellen Herbst Wettbewerb. Erfreulich war das einige Teilnehmer, trotz mehrfacher Terminverlegung wegen Terminkonflikten und schwierigen Witterungslagen, den Weg auf unser Fluggelände gefunden haben. Beim Wettbewerb mit der 25 Meter Startleine, mit einer maximalen Flugdauer von 60 Sekunden hatte bei den Jugendlichen am Ende Leon Rink, mit einer Flugzeit von 268 Sekunden, die Nase vorn, vor Matthias Hornung und Max Wustmann. Bei den Erwachsenen hatte Lokalmatador Andreas Rink am Ende den Siegerpokal in den Händen, der sich gegen Wolfgang Schweidler und Andreas Hornung durchsetzte. Außerdem hat sich bei der Siegerehrung mal wieder herausgestellt, auf was für einem Leistungsniveau sich die Piloten mit ihren Modellen befinden. So war zwischen dem Erstplatziertem und dem Letzten lediglich eine Differenz der Flugzeit von 28 Sekunden festzustellen. Abschließend kann man sagen das sich der Stress um die Terminverlegungen gelohnt hat, da wir angesichts des Zeitraums wirklich gnädige Temperaturen hatten und es uns die Windrichtung sogar erlaub hat von unserem eigenen Gelände aus zu starten.

(Zum vergrößern einfach auf die Bilder klicken)

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge